.

Home  |  Links  |  Impressum  |  Kontakt  |  Video  |  Bilder | 
Rennberichte -> Deutsche Meisterschaft -> 2009 ->Rennbericht Seelow 2009

 

 
Es lief wie am Schnürchen

Nach 8 Stunden Anreise zum DM Lauf im Brandenburgischen Seelow trafen wir am Freitag um 21°° auf dem Renngelände am Sender ein. Nachdem wir das Team Gerkens und Schollmeyer unterwegs trafen, stellten wir uns alle schön nebeneinander auf. Später kamen noch Prokopowicz und Ropers dazu. Es wurde ein unterhaltsamer Freitagabend bei ein paar Bier.

Am Samstag konnten wir dann ausschlafen und nach einem guten Frühstück, ging es dann zur Fahrzeugabnahme. Am Nachmittag kam dann das freie Training, leider nur ein Training (die Strecke unterliegt scheinbar dem Verschleiß) und danach dann das Zeittraining. Die Strecke war in einem sehr guten Zustand. Erstes Zeittraining und Fürst stopft seinen Renner gleich in der ersten Schikane in den Erdwall. Gelbe Flagge und eine verstopfte Schikane. Das Zeittraining lief weiter und keine Möglichkeit auf Bestzeit. Es reichte dann am Ende noch für Platz 4. Die zweite Gruppe war hier wohl im Vorteil.  

Am Sonntag gab es dann den ersten Qualifikationslauf, und den in zwei Gruppen, das bedeutete nicht nur erster sein, sondern auch noch eine schnelle Zeit fahren. Der Start war super, als erster weg und sechs Runden nach Hause fahren. Dann die Zeiten mit der ersten Gruppe vergleichen. Und da war ich dann nicht schnell genug, denn Kevin Peters hatte ein Zeit vorgelegt die ca. 3 Sekunden schneller war als meine Zeit. Aber ich wusste schon wo der Hund begraben lag. Andere Reifen mussten aufgezogen werden.

Für den zweiten Qualifikationslauf gab es dann andere Reifen, der Start war wieder super und sechs Runden in Führung liegend wieder auf die Zeiten schauen. Es reichte dann um mit Kevin Peters gleichauf zu sein. Der dritte Lauf sollte also alles entscheiden. 

Im dritten Lauf musste ich dann vorlegen, der Start wieder super und sechs Runden in Führung. Die Zeit war eine Sekund langsamer als im zweiten Lauf. Also warten was im zweiten Lauf für Zeiten gefahren werden. Kevin Peters geht sofort in Führung und hat freie Fahrt, er schlägt aber irgendwo in der Schikane an und verbiegt sich die Achswelle hinten links. Am Ende beträgt mein Zeitvorteil 19,39 Sek. auf den zweiten und somit der Gesamtsieg an uns. 

Dann gab es das Finale oder die Finale, bei der großen Anzahl der Fahrzeuge gab es sogar ein B- Finale, das Michael Straub für sich Entscheiden konnte. Dann ging es zum A- Finale. Wir hatten die Pole und ich stellte mich links innen auf. Der Start und ich war in Führung, die Führung gab ich 8 Runden nicht mehr ab und konnte somit auch das Finale gewinnen.

Es war für uns nach Oschersleben, wo wir im Finale mit technischen Defekt ausgefallen sind ein rundum tolles Wochenende.

 
Zeittraining Lauf 1 Lauf 2 Lauf 3 Klassensieger Finale

 
Bildergallerie Videos Rennbericht Rennstrecke Google Ergebnisse



 

Fanbewertung   Schau mal hier

Das muss ich weitersagen !


Rennberichte -> Deutsche Meisterschaft -> 2009 ->Rennbericht Seelow 2009

.

       

Rennbericht Bremen 2009

MSG Bremen Nord
Hymendorferstr. 65a
27624 Drangstedt


.

.

       

Rennbericht Ortrand 2009

Veranstalter: MC GV Ortrand e. V.
Rennstrecke: Am Kutschenberg
Prädikat: Deutsche Autocross Meisterschaft


.

.

       

Rennbericht Oschersleben 2009

MSC Oschersleben e.V. im ADAC
Weststraße 12
39387 Oschersleben
Tel:03949/94940


.

.

       

Rennbericht Schlüchtern 2009

Veranstalter: MSC Schlüchtern
Rennstrecke: Ewald Pauli Ring
Datum: 02 / 03.05.2009
Prädikat: Deutsche Autocross Meisterschaf


.